• FAQ - Häufig gestellte Fragen

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Sie haben Fragen zu unseren Angeboten? Hier geben wir Ihnen einige Antworten rund um die Vermietung unserer Mobile.



Welche Anschlussdose benötigt mein PKW für die Mietwohnwagen?

Sie benötigen die 13-polige Jäger Anschlussdose, also das System mit den 13 kleinen Löchern. Die Beschaltung der Innenversorgung des Caravans sollte wie folgt durchgeführt sein:

  • PIN 9: 12 Volt-Dauerstrom direkt an Kfz-Batterie (mind. 2,5mm² einzeln abgesichert)
  • PIN 10: 12 Volt-Anschluss über Pkw-Zündschloss (mind. 2,5mm² einzeln abgesichert)
  • PIN 11, 13: zwei separate Masseverbindungen zum Zugfahrzeug (mind. je 2,5mm²)

Vermeiden Sie hierbei unbedingt den Einsatz von Kabelbrücken – es besteht sonst Brandgefahr! Haben Sie diese Pins nicht belegt, so funktioniert während der Fahrt weder der Kühlschrank, noch die Innenversorgung für Licht und Wasser. Lassen Sie dieses zusammen mit der Außenbeleuchtung Ihrer Kfz-Anschlussdose unbedingt vorher überprüfen, da viele Mieter in dem Glauben sind, dass dieses Ihre Werkstatt bzw. der Erstausrüster schon alles richtig angeschlossen haben wird. Dies ist jedoch oftmals nicht der Fall.


Wann kann ich das Mietfahrzeug abholen bzw. zurückbringen ?

Das Mietfahrzeug wird vom Mieter am ersten Miettag nach individueller Absprache, meist zwischen 14:00 und 17:00 Uhr übernommen, samstags bereits ab 13:00 Uhr.

Die Rückgabe des Mietfahrzeuges hat am letzten Miettag ebenfalls nach individueller Absprache, meist zwischen 17:00 und 18:00 Uhr zu erfolgen, samstags bis 12:00 Uhr.

Telefonisch können Sie gemeinsam mit uns einen für beide Seiten passenden Rückgabetermin vereinbaren. Die Kommunikation zwischen Mieter und Vermieter ist in diesem Falle sehr wichtig, da sich kurzfristig Veränderungen im Plan der Vermietung ergeben können.


Muss das Mietfahrzeug gereinigt zurück gebracht werden?

Sie haben die Möglichkeit, die Endreinigung gegen eine Gebühr von uns durchführen zu lassen.

Möchten Sie diese Serviceleistung nicht in Anspruch nehmen, ist das Vermietfahrzeug gereinigt zurückzubringen. Bei schmutziger Rückgabe werden die im Mietvertrag aufgeführten Reinigungsgebühren berechnet. Beachten Sie hierzu unbedingt unser Merkblatt sowie die Mietvertragsbedingungen.


Welche Kaution muss ich bei der Abholung hinterlegen?

Es ist eine Kaution von 500,00 € in bar zu hinterlegen. Schecks oder EC-/Kreditkartenzahlung ist leider nicht möglich. Eine Übergabe des Mietfahrzeugs an den Mieter ohne die oben genannte Kaution kann in keinem Fall erfolgen.


Was muss ich im Falle eines Unfalles selbst bezahlen?

Ihr Mietfahrzeug ist Haftpflicht versichert, es besteht für den Mieter zusätzlich ein Teilkasko und für die meisten Fahrzeuge/Wohnwagen ein Vollkaskoschutz.

Bei Teilkasko-Schäden am Mietfahrzeug (Schäden durch Hagel, Brand, Diebstahl, Einbruch) trägt der Mieter nur die Selbstbeteiligung in Höhe von Euro 500,– pro Schadensfall.

Bei Vollkasko-Schäden (Selbstverschulden oder Schäden durch unerwartete Einwirkungen von außen auf das Fahrzeug während der Fahrt ohne ermittelbaren Fremdverursacher) trägt der Mieter die Selbstbeteiligung von 1.000,– bis 2.000,- Euro pro Schadensfall.

Die Selbstbeteiligung der Vollkasko kann bei Mietwohnwagen gegen Mehrpreis und unter gewissen Voraussetzungen vom Mieter auf Euro 500,– herabgesetzt werden. Im Schadensfall sind dann hier nur noch Euro 500,– pro Schadensfall selbst zu tragen. Diese Herabsetzung der Selbstbeteiligung kann der Mieter bei Abholung des Mietwohnwagens abschließen, danach nicht mehr möglich. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass Sie schon mindestens einmal schadensfrei bei uns ein Fahrzeug gemietet und noch keine Versicherungsschäden während früherer Anmietungen bei uns angemeldet haben und an solchen mit unseren Fahrzeugen auch nicht beteiligt waren.

Bitte beachten Sie, dass die Kfz-Versicherung hier nur Schäden übernimmt, welche durch ein "fahrendes Ereignis", also durch von außen auf das Mietfahrzeug einwirkende Schäden aufgrund des Fahrens, passiert sind. Sollte jedoch beispielsweise das Vorzeltgestänge beim Zeltaufbau gegen den Wohnwagen fallen oder schlecht gesichertes Geschirr die Möbelplatten zerschlagen, so trägt der Mieter diese Schäden immer in voller Höhe selbst. Zur Regulierung dieser Art von Schäden käme dann allerdings eventuell die private Haftpflichtversicherung oder Hausratsversicherung des Mieters zum tragen, welche diese Art von Schäden übernehmen sollte. Bitte klären Sie dies im Zweifelsfalle direkt mir Ihrer eigenen Versicherungsgesellschaft ab.

Auch sogenannte Betriebsschäden am Fahrzeug sind grundsätzlich nicht versicherbar. Löst sich aufgrund unsachgemäßer Bedienung beim Ankuppeln an das Zugfahrzeug beispielsweise der Wohnwagen vom Auto und wird durch das Zugfahrzeug beschädigt, oder platzt ein Reifen während der Fahrt und beschädigt dieser den Wohnwagen, so sind diese Art von Schäden vom Mieter zu ersetzen. Aus diesem Grunde verringert eine Herabsetzung der Selbstbeteiligung auch nicht die Höhe der zu hinterlegenden Kaution. Beachten Sie hier bitte unbedingt auch die Mietvertragsbedingungen Ihres Mietvertrages.


Kann ich einen Fahrradträger für den Wohnwagen dazu mieten?

Einige Mietcaravans sind für Sie kostenlos bereits mit einem Deichsel-Fahrradträger ausgestattet. Bitte beachten Sie hierzu die Beschreibung der Mietfahrzeuge.


Was benötige ich für den 230 Volt Stromanschluss am Campingplatz?

Sie erhalten von uns einen Adapter für die am Mietfahrzeug befindliche CEE-Steckdose auf unser deutsches Schuko System. Der Mieter benötigt für den Anschluss am Campingplatz eine Kabeltrommel oder ein Verlängerungskabel. Mindestens 10m Anschlusskabel, sowie ein eventuell benötigtes CEE-Adapterkabel am Platzanschluss erhalten Sie ebenso von uns kostenlos für Ihre Mietdauer.

Sie haben weitere Fragen?

Kontaktieren Sie uns, wir stehen Ihnen Rede und Antwort!

zum Kontakt